Nagelpilz – was tun?

Nagelpilz ist eine Infektion der Hand- oder Fußnägel durch Fadenpilze oder Sprosspilze. Meistens bildet sich Nagelpilz aber an den Fußnägeln, da die Füße im Schuh schwitzen und die Nägel dabei weicher werden.

Nagelpilz

Wie erkenne ich Nagelpilz?

Nagelpilz verursacht eine gelbliche bis bräunliche Verfärbung des Nagels. Die Nägel werden brüching, reißen oder splittern ein. Die erkrankten Nägel lösen sich auch häufig etwas ab. Die Nagelplatte verdickt sich.

Ursachen von Nagelpilz

Sprosspilze oder Fadenpilze können den Nagel befallen, wenn die Nagelhaut oder das Nagelbett verletzt sind. Die Pilze schleichen sich häufig über das durch Risse oder Schnitte verletzte Nagelbett ein. Aus diesem Grund raten Experten auch vom Schneiden der Nagelhaut bei einer Maniküre ab. Besonders häufig sind Diabetiker, Patienten mit Durchblutungsstörungen und Nagelekzemen von Nagelpilz betroffen. Auch das durch Schweißfüße verursachte feuchtwarme Klima in Schuhen begünstigt Nagelpilz.

Zum Arzt gehen oder selbst behandeln?

Wenn sich die Hand- oder Fußnägel verfärben, verdicken und aufsplittern, sollten die Nägel zunächst kurz geschnitten und gesäubert werden. Wer eine Pilzinfektion der Nägel vermutet, sollte aber trotzdem einen Arzt aufsuchen. Der behandelnde Arzt stellt fest, wie tief der Pilz in den Nagel eingedrungen ist und setzt dann eine geeignete Behandlungstherapie an.

Nagelpilz: Therapien

Es gibt heute verschiedene Behandlungsmethoden bei Nagelpilz. Zu den häufigsten Therapien gehört das Auflösen des Nagels mit Harnstoff oder mit einem Laser. Hierbei wird der stark erkrankte Nagel innerhalb einiger Wochen auf- und abgelöst oder mit dem Laser abgetrennt. Gezogen werden Finger- und Fußnägel heute nicht mehr.

Im Anschluss an die Entfernung des erkrankten Nagels folgt eine Behandlung des Nagelbetts mit einem antimykolotischen Nagellack oder einer vergleichbaren Creme. Diese Medikamente töten die verbleibenden Pilze ab. Allerdings verläuft die Behandlung nicht immer erfolgreich, da einige Nagelpilzarten nicht auf die Medikamente anspringen.

Foto: Wiki

Tags:

Keine Kommentare Mglich.