Pediküre – das ist Fußpflege

(Quelle:Fotolia)

Pediküre lässt Ihre Füße gepflegt aussehen

Längst gehört mehr dazu als nur die Fußnägel zu verschneiden und die Hornhaut zu entfernen. Gepflegte Füße sind ein Muss, nicht nur für ein gepflegtes Erscheinungsbild, sondern auch für die Gesundheit. Hühneraugen und Hornhaut sind nicht nur optisch unschön, sie sind unangenehm und können Schmerzen verursachen. Zu enge, spitze Schuhe verursachen Druckstellen, die teilweise nicht mehr verschwinden und zu Fußschäden führen. Deshalb ist Pediküre wichtig, um diese Druckstellen zu versorgen und sie nicht zu lästiger Hornhaut und Hühneraugen werden zu lassen. Die Pediküre wird eröffnet mit einem Fußbad, was eine angenehme, warme Temperatur haben muss und zehn bis zwanzig Minuten dauern sollte. Dadurch wird die Hornhaut aufgeweicht und lässt sich leichter entfernen. Schon während des Fußbades kann die Hornhaut abgerieben werden. Ein mildes, alkalifreies Mittel sollte dem Fußbad zugesetzt werden, keine Seife, da sie den Säureschutzmantel der Haut angreift und dadurch Pilze und Ekzeme einen Angriffspunkt haben.

Nach dem Fußbad werden die Fußnägel geschnitten und gefeilt

(Quelle:Fotolia)

Auch die Fußnägel werden gefeilt

Eingewachsene Nägel müssen behandelt werden, an den Seiten der Nägel darf nicht zu weit eingeschnitten werden. Zur Behandlung von Hühneraugen und zur Entfernung von Hornhaut gibt es für die Pediküre eine Auswahl an Instrumenten. Um Druckstellen vorzubeugen und die Haut der Füße weich und geschmeidig zu erhalten, werden die Füße eingecremt und massiert. Für die Pediküre gibt es viele Cremes und Pflegemittel, auch entzündungshemmende Produkte und Produkte, die vor Nagelpilz schützen, sind darunter. Das Lackieren der Fußnägel rundet die Pediküre ab. Farbiger Nagellack oder French Pedicure lassen die Füße gepflegt erscheinen.

Wer eine umfangreiche Pediküre nicht selbst ausführen möchte, da er Hühneraugen oder problematische Zehennägel hat, kann sich einer professionellen Fußpflegerin anvertrauen. Viele Kosmetikerinnen bieten diesen Service an.

Bei ernsthaften Fußprobleme und Fehlstellungen der Zehennägel helfen Podologen, die über eine medizinische Ausbildung verfügen und professionelle Pediküre betreiben. Sie kann medizinisch notwendig sein, z. B. bei Diabetikern, um schwerwiegenden Entzündungen vorzubeugen. Die Leistungen für eine medizinisch notwendige Pediküre können von der Krankenkasse übernommen werden.