Zu einem perfekten, gepflegten Erscheinungsbild gehört die richtige Maniküre

(Quelle:Fotolia)

French Manicure selber machen

Gepflegte Hände mit gepflegten Fingernägeln sind die Visitenkarte einer Frau. Neben vielen Produkten, die in Drogerien und Parfümerien zur Maniküre angeboten werden, haben Nagelstudios Hochkonjunktur. Verschiedene Nageldesigns werden angeboten, die Pflege der Hände und der Nägel erfolgt professionell. Wer jedoch keine Zeit hat, ins Nagelstudio zu gehen, kann Maniküre selber machen. Dies hat den Vorteil, dass die Nägel individuell gestaltet werden können und dies bequem zu Hause möglich ist. Maniküre selber machen, hilft sparen, denn Nagelstudios haben ihren Preis. Will man Maniküre selber machen, findet man im Internet verschiedene Maniküreanleitungen, auch zum Nageldesign.

Ob man French Manicure bevorzugt, farbigen Nagellack oder natürliche Nägel – oder ob man ganz und gar auf Nagellack verzichtet, mit den entsprechenden Schritten kann man Maniküre selber machen. Eine halbe Stunde bis zu einer Stunde jede Woche – das genügt zum Maniküre selber machen.

Mit einer guten Nagelfeile, dies kann eine Sandblattfeile sein oder eine mit Saphirstaub versehene Nagelfeile, werden die Nägel in Form gebracht. Besonders lange Fingernägel können vor dem Feilen mit der Nagelschere vorgekürzt werden. Alle Nägel sollten die gleiche Länge aufweisen, nachdem sie gefeilt sind. Etwas eckige Nägel oder ovale Nägel, das ist Geschmackssache. An den Seiten sollte nicht zu weit weggefeilt werden, da die Nägel sonst an Stabilität verlieren und leicht einreißen können. Die Nägel sollten nur in eine Richtung gefeilt werden. Dies kann von rechts nach links im Bogen erfolgen oder umgekehrt. Es ist auch möglich, von beiden Seiten zur Mitte zu feilen. Die Nagelkanten können geglättet werden mit einer Kristallfeile. So werden die Nägel vor dem Einreißen geschützt. Rissstellen, die beim Feilen entstanden sind, werden geglättet. Die Nagelhaut ist zurückzuschieben mit einem dafür vorgesehenen Schieber oder mit der stumpfen Kante der Kristallfeile.

Auf keinen Fall darf die Nagelhaut geschnitten werden

(Quelle:Fotolia)

Kürzen Sie Ihren Naturnagel mit einer Nagelfeile

Nagelhautentferner kann angewendet werden. Zum Glätten der Nageloberfläche kann eine Peelingfeile verwendet werden. Verfärbungen werden dabei entfernt. Eine Polierfeile dient ebenfalls zum Glätten der Nageloberfläche. Die Polierfeile kann häufig angewendet werden, die Peelingfeile hingegen sollte nur alle vier bis sechs Wochen zum Einsatz kommen. Beim Polieren entsteht Nagelstaub. Er kann mit einem Polierkissen in den Nagel eingerieben werden und glättet dabei die Nageloberfläche. Einen schönen Glanz erhalten die Nägel, wenn sie zum Abschluss mit einem Glanzkissen behandelt werden. So kann man die Maniküre selber machen und hat immer gepflegte Nägel. Nagelöl kann abschließend auf den Nagel aufgetragen werden, es hält ihn geschmeidig. Die Nägel können nun nach Wunsch lackiert werden oder mit einem Nageldesign geschmückt.

Will man die Maniküre selber machen mit verschiedenen Nageldesigns, werden Kurse angeboten. Dies erfordert etwas Übung. Nagelschablonen erleichtern die Arbeit.