Sind auch Sie auf der Suche nach einem Maniküre Gel?

(Quelle:Fotolia)

Das Auftragen des Gels muss mehrmals wiederholt werden

Mit diesem Gel ist ein UV Lichthärtungsgel gemeint, mit dem Nageldesigner Ihre Natur- und Kunstnägel verstärken können. In der Fachsprache wird ein Maniküre Gel oft auch als Modellier Gel bezeichnet. Dieses Gel besteht aus einem Acryl, mit dem Nägel modelliert werden oder Naturnägel verhärtet werden. Bei natürlichen Nägeln wird eine solche Modellage vor allem dann gemacht, wenn die Nägel zu weich sind und schnell brechen können.

Vor dem Auftragen des Maniküre Gels wird der Nagel kurz angefeilt, damit es auf dem Nagel besser haften kann. Außerdem können auf diese Weise Lackreste entfernt werden, die noch auf dem Nagel haften. Danach erst kann das Maniküre Gel sich mit dem Naturnagel verbinden. Das Gel wird mit Hilfe eines Pinsels aufgetragen und unter einem Trocknungsgerät ein paar Minuten ausgehärtet. Diesen Vorgang wiederholt die Nageldesignerin ungefähr drei Mal. Nach Abschluss dieser Vorgänge haben sich die Nägel mit dem Gel verbunden und sind so hart geworden, dass ein Brechen der Nägel fast unmöglich geworden ist.

Ein Maniküre Gel muss mit dem Naturnagel wieder herauswachsen

(Quelle:Fotolia)

Das Gel muss unter UV-Strahlen aushärten

Nach circa fünf Wochen sollten die Reste dann abgefeilt werden. Danach muss es komplett erneuert werden. Wichtig ist vor allem das ein Nagelmodellage von einem professionellem Nageldesigner gemacht wird. Sollte ein Maniküre Gel falsch angewendet werden, können an den eigenen Nägeln große Schäden entstehen. Nach der professionellen Behandlung mit dem Maniküre Gel, können die Nägel kunstvoll dekoriert und lackiert werden. Durch die Behandlung mit einem Maniküre Gel, wurde schon vielen Menschen geholfen. Die Nägel wachsen durch das Gel gleichmäßig weiter und können sich regenerieren. Auch diverse Nagelprobleme können mit diesem Gel behoben werden.