Nagellackentferner richtig verwenden

Auch der schönste Nagellack muss wieder runter: Abgeblätterter Nagellack ist ein absolutes No-Go. Die Haltbarkeit ist dabei abhängig von der Qualität des Nagellacks und vom Beanspruchungsgrad der Hände. Ober- und Unterlack verlängern die Haltbarkeit. Zur Entfernung von Nagellacken wird Nagellackentferner genutzt.

Nagellackentferner ist in jeder Drogerie, in Beauty-Abteilungen großer Kaufhäuser, in Supermärkten und im Internetversand erhältlich. Günstige No Name-Produkte bewegen sich im Cent-Bereich. Nagellackentferner wird mit und ohne Aceton angeboten. Aceton ist ein Lösungsmittel: Die auch als Propanon bekannte Flüssigkeit wird für Harze, Fette, Öle, als Plastikkleber und in der Kosmetik für die Entfernung von Nagellacken eingesetzt. Das Aceton ist sehr ergiebig, so dass kleine Mengen auf dem Kosmetik- oder Wattepad völlig ausreichen.

Schadet Nagellackentferner den Fingernägeln?

Aceton entfettet Haut und Nägel. Nach dem Entfernen des Nagellacks sollten die Hände also gut eingefettet werden. Zum Einfetten eignen sich Handcremes, Nagelcremes und Nagelöle. Die Nägel müssen aber vor dem Auftragen eines neuen Nagellacks wieder komplett fettfrei sein. Acetonfreier Nagellack ist deutlich schonender zu den Nägeln und entfernt den Lack dabei ebenso zuverlässig. Wer zu empfindlichen Nägeln neigt und regelmäßig Nagellackentferner verwendet, greift also besser zur acetonfreien Variante.

Ist Nagellackentferner gefährlich?

Aceton kann Kopfschmerzen und Müdigkeit hervor rufen. Propanon wirkt aber nur in sehr hohen Dosen narkotisch. Um möglichst wenig Chemie einzuatmen, sollte bei der Anwendung von Nagellacken und Nagellackentfernern das Fenster geöffnet werden. Geringe Mengen des Lösemittels können über die Luft eingeatmet werden, da sie sich leicht verflüchtigen.

Wie verwendet man Nagellackentferner richtig?

Zum Entfernen des Nagellacks eignen sich Kosmetikpads am besten, die mit dem Nagellackentferner getränkt werden. Ideal geeignet sind Pads, die nicht wie Watte fusseln. Anschließend wird der Lack in Richtung der Nagelspitze mit möglichst wenigen Strichen abgewischt. Besonders bei farbigen Nagellacken ist eine nachträgliche Reinigung der schwer zugänglichen Ecken notwendig: Hier schafft ein in Nagellackentferner getränktes Wattestäbchen unkompliziert Abhilfe.

Tags: , ,

Hinterlass uns eine Nachricht