Tierische Maniküre in Berlin

Ein kleines Fischlein schwimmt mit einem neuen Trend heran: Die Saugbarbe frisst Hautschuppen von den Händen oder Füßen. Diese natürliche Maniküre oder Pediküre wird immer gefragter und ist ab September auch in Berlin verfügbar.

Von Saugbarben und Knabberfischen

Die Saugbarbe Garra rufa wird bis zu 14 Zentimeter lang und gehört zur Familie der Karpfenfische. Die kleinen, auch Kangalfische genannten Gesellen sind unter Anderem in der Türkei zuhause. Die im Englischen auch als „Doctor Fish“ bekannten Schwimmer leben im warmen Quellen und haben eine rötliche Schwanzflosse. Die frechen Fische haben keine Angst vor Menschen und machen sich sogleich an die Arbeit: Sie knabbern die oberen Hautschichten ab. Diese Behandlung wird schon lange von Menschen mit Schuppenflechten geschätzt. Die Knabberfische fressen die lockeren Hautschuppen bei Schuppenflechten von der Haut und werden auch bei Neurodermitis, Ekzemen und Akne als natürliche Helferlein eingesetzt. Die klassische Behandlung mit Knabberfischen findet unter freiem Himmel statt, da unter Sonneneinwirkung bei vielen Patienten eine merkliche Verbesserung der Flechte oder anderen Hautkrankheiten erreicht werden kann.

Knabberfische bei der Arbeit. Foto: Doctor Fish Spa

Doktorfische machen jetzt auf Wellness

Die kleine Saugbarbe mit ihrem Appetit auf menschliche Hautschuppen dringt jetzt langsam in neues Terrain vor: Sie knabbern die überflüssige Haut an Händen und Füßen im Rahmen einer Maniküre oder Pediküre ab. Besonders die Pediküre, bei der die Füße in ein mit Doktorfischen gefülltes Becken gehalten werden, hat schon in vielen Ländern Tradition. Am 18. September eröffnet nun in Berlin das erste Doctor Fish Spa in Deutschland: In vier Becken mit jeweils 250 Fischen werden die abgestorbenen Hautschüppchen entfernt. Die seit vielen Jahren als therapeutische Helfer bei Hautkrankheiten wie Schuppenflechten eingesetzten Knabberfische tauchen damit in die Welt von Wellness und Spas ein. Die Behandlung ist im ersten Moment ungewöhnlich, man spürt ein Kribbeln. Nach ein paar Minuten fühlen sich die saugenden Mischmünder dann aber sehr angenehm an.

Tags:

Hinterlass uns eine Nachricht