Fußspray von Hansaplast. Foto: obs/Hansaplast /Beiersdorf

Oben Hui, unten Pfui? Viele Füße wünschen sich mehr Aufmerksamkeit! Dabei muss man die Fußpflege nicht mal selbst in die Hand nehmen: Eine professionelle Pediküre dauert nicht lange und liegt im Budget. Auch Zuhause sind unsere Füße für eine nette Behandlung und regelmäßige Pflege dankbar. Wir verraten die besten Tipps und Tricks für die schnelle Fußpflege.

Die klassische Pediküre

Eine Pediküre ist ein Programm mehrerer Behandlungen zur Fußpflege. Die Pediküre kann auch zuhause durchgeführt werden und beginnt mit einem etwa 10-minütigem Fußbad. Nach dem Fußbad werden die Nägel gekürzt. Beim Schneiden der Fußnägel ist darauf zu achten, dass die Nägel möglichst gerade gekürzt werden ohne in die Ecken einzuschneiden. Alternativ eignet sich zum Kürzen auch eine Nagelfeile.

Nach dem Fußbad werden Hornhaut und lästige Hühneraugen mit dem Hornhauthobel oder einer Klinge (höhere Verletzungsgefahr!) entfernt. Überflüssige Nagelhaut wird mit einem Nagelhautschieber oder Nagelhautentferner behandelt. Zum Abschluss der Behandlung freuen sich die Füße über eine reichhaltige Creme wie Fettcreme oder Fußcreme.

Zeitaufwand für eine Pediküre: Etwa 30 Minuten.

Tricks für schöne Füße

Jeder Fuß zieht sich mal eine Blase zu. Experten empfehlen, die Blase nicht aufzustechen, sondern Pflaster zu verwenden, unter denen die Blase abheilen kann. Wenn die Blase aufgestochen wird, kann sich möglicherweise eine Entzündung bilden.

Nach dem Entfernen der Hornhaut mit dem Hobel fühlen sich die Füße meist etwas rau an. Abhilfe verschafft hier eine kurze Nachbehandlung mit einer Sandpapierfeile. Zwischendurch freuen sich die Füße auch über ein Peeling, das abgestorbene Hautschüppchen entfernt und dabei sanft massiert.

Lackierte Fußnägel liegen im Trend. Um unschöne Verfärbungen der Nagelplatte zu vermeiden, sollte vor der Farbe immer ein Unterlack aufgetragen werden. Ein transparenter Überlack ist hingegen nicht unbedingt notwendig – verlängert aber die Haltbarkeit des Lacks.

Jeder Fuß freut sich über eine entspannende Massage. Wenn sich keine helfenden Hände für eine Fußmassage anbieten, helfen Massagerollen oder Bälle aus.

Für frische Füße den ganzen Tag eignen sich frische Schuh-Einlegesohlen aus der Drogerie (etwa 3,- Euro für acht Paar) oder/und Fuß-Sprays wie Silver Active vom Hersteller Hansaplast.



Tags: ,

Hinterlass uns eine Nachricht